Jugendzimmer gestalten und dekorieren

Ein Jugendzimmer einzurichten stellt oft eine wahre Herausforderung dar. Auf der Schwelle zwischen Kind sein und erwachsen werden spielen Jugendliche oftmals verrückt. Ihr Geschmack ändert sich oft blitzschnell – was heute noch total cool ist, kann morgen schon total out sein. Da ist es manchmal gar nicht so einfach, Ruhe zu bewahren und die richtige Balance zu finden. Bei der Gestaltung des eigenen Zimmers sollte man Jugendlichen soviel Freiraum wie möglich lassen. Wird das Zimmer zusammen mit dem Teenager eingerichtet und es gefällt ihm richtig gut, besteht sogar die Chance, dass das Zimmer aufgeräumt und gepflegt wird.

Jugendzimmer gestalten

Bein Amazon.de gibt es eine große Auswahl an Dekoartikel für Ihr Jugendzimmer zu kaufen. Doch für welche soll man sich entscheiden? Design und Qualität spielt genauso eine Rolle wie der Preis. Ein guter Anhaltspunkt sind die Bewertungen der Amazon-Kunden und die Verkaufszahlen. Unter dem folgenden Link finden Sie die am besten bewertete Dekoartikel wie Wandtattoos, Bilder & Kunsdrucke und Fototapeten.

Raumgestaltung mit Basics

Der flatterhafte Geschmack von Teenagern erfordert es, das Jugendzimmer mit Basics auszustatten, die sich je nach Lust und Laune der Dekoration des Zimmers anpassen. Dies gilt sowohl für die Wandgestaltung als auch für die Möbel. Wände können durch Bilder oder Poster aufgepeppt werden. Diese können bei Bedarf jederzeit getauscht werden und der Raum erhält schnell einen neuen Look. Auch Graffitis kommen eingerahmt oft besser zur Geltung, als wenn sie direkt auf der Wand angebracht sind. Möbel in neutralen Farben passen sich der Wandfarbe und der Dekoration immer optimal an. Bei der Auswahl der Möbel gibt es verschiedene Varianten. Komplette Jugendzimmer-Schrankwände mit Bett bieten auf weniger Stellfläche mehr Stauraum. Da alle Möbelstücke gleich sind, ergibt sich ein ruhiges Gesamtbild. Einzelne, schlichte Möbelstücke hingegen können einfacher in die Dekoration des Zimmers integriert werden. Außerdem kann man mit einem ausgefallenen Möbelstück in einer knalligen Farbe oder besonderem Aussehen ein optisches Highlight setzen. Einzelmöbel kann der Nachwuchs später auch mit in die erste eigene Wohnung nehmen und hat so schon erste Stücke für die Einrichtung.

Jugendzimmer gestalten

Stauraum schaffen

Die Ordnung im Jugendzimmer entspricht meist nicht den Vorstellungen der Eltern. Das ist aber vollkommen normal, solange sich Dreck und Gerüche in Grenzen halten. Der Nachwuchs kann beim Ordnung halten durch ausreichend Stauraum unterstützt werden. Regale, beschriftete Boxen für Kleinkram und eine eigene Wäschetonne sind hier sehr hilfreich. So haben Jugendliche eine Chance, Herr über ihr eigenes Chaos zu werden.

Jugendzimmer gestalten

Die richtigen Accessoires

Mit dem Geschmack ändern sich oft auch die Lieblingsfarben schlagartig. Ist es heute noch Pink oder Grün, stehen morgen Gelb oder Blau an erster Stelle. So haben Bettwäsche, Gardinen oder andere Wohnaccessoires häufig nur eine kurze Lebensdauer. Werden die Wände relativ neutral gehalten, kann man mit dem Austausch von Teppichen oder Gardinen dem Jugendzimmer schnell eine frische Note geben und die Lieblingsfarben anpassen. Auch eine Leinwand, welche mit farbigem Stoff bespannt wird, setzt ein farbliches Highlight an der Wand.

Jugendzimmer kreativ gestalten

Ähnliche Beiträge: