Jugendzimmer einrichten

Ideen und Tipps rund um die Jugendzimmereinrichtung

Jugendzimmer einrichten - Ideen und Tipps rund um die Jugendzimmereinrichtung

Jugendzimmer einrichten – Tipps und Ideen

Jugendliche brauchen weniger Platz als kleinere Kinder, für sie ist Privatsphäre und eine Rückzugsmöglichkeit wichtiger. Damit sich Teenager in ihrem Jugendzimmer richtig wohlfühlen, sollten sie bei der Planung auf jeden Fall mit einbezogen werden und auch eigene Entscheidungen treffen dürfen. Vor der Umgestaltung sollte man gemeinsam ein Plan erstellen und alle wichtigen Punkte darin festhalten. Dabei steht der persönliche Geschmack des Jugendlichen im Vordergrund, auch wenn dieser nicht immer den Vorstellungen der Eltern entspricht. Schließlich soll das Jugendzimmer ja ein Ort zum Wohlfühlen sein.

Jugendzimmer einrichten

Bevor das Jugendzimmer neu eingerichtet wird, steht fast immer eine Renovierung des Raumes an. Da das „alte“ Zimmer ausgeräumt werden muss, kann man hier gleich die Möglichkeit zum Ausmisten nutzen. Alle Dinge, die der Teenager nicht mehr braucht, können aussortiert werden. Das fängt bei Spielsachen an und hört bei der Kleidung auf. So bekommt man auch gleich einen Überblick über alle Dinge, für die Stauraum benötigt wird.

Jugendzimmer einrichten

Die perfekte Einrichtung

In den meisten Möbelhäusern gibt es eine eigene Kollektion für Jugendzimmer. Auch in Online-Shops für Möbel findet man eine große Auswahl an jugendgerechten Möbeln. Für Teenager ist es am wichtigsten, einen Raum für sich zu haben, in den sie sich zurückziehen können. Daher sollten die Möbel immer gemeinsam ausgesucht werden. Sehr praktisch ist es auch, wenn im neuen Zimmer eine Übernachtungsmöglichkeit für Freunde mit eingeplant wird. Dies kann beispielsweise eine Schlafcouch sein. Tagsüber bietet diese einen gemütlichen Sitzplatz und kann nachts ganz einfach in einen Schlafplatz verwandelt werden.

Jugendzimmer komplett

Sehr wichtig: der Arbeitsplatz

Ein Arbeitsplatz sollte in einem Jugendzimmer auf jeden Fall vorhanden sein, da die Jugendlichen auch ihre Hausaufgaben meist in ihrem Zimmer machen. Ein Platz für PC oder Laptop, falls vorhanden, ist ebenfalls sehr nützlich. Der Arbeitstisch sollte eine angemessene Größe zum Arbeiten haben. Es muss aber nicht zwangsweise ein herkömmlicher Schreibtisch sein. Viele finden ein Brett auf Tischböcken oder an die Wand montiert völlig ausreichend und cooler als Möbel von der Stange. Auch ein Sideboard kann diesen Zweck erfüllen.

Jugendzimmer arbeitsfläche

Stauraum schaffen

Das Jugendzimmer sollte mit Schränken und Regalen versehen werden, in welchen der Teenager alle Gegenstände verstauen kann. Neben einem geräumigen Kleiderschrank sind Regale für CDs, DVDs und Bücher sehr praktisch und schaffen Ordnung im Zimmer. Vor allem in kleinen Räumen ist Stauraum sehr wichtig. Hier ist oft ein Hochbett eine Alternative zum normalen Bett. Unter der Liegefläche ist Platz für eine Sitzecke, den Schreibtisch oder Regale beziehungsweise Kommoden.

Jugendzimmer gestalten

Die Dekoration ist Sache des Jugendlichen

Wie das Jugendzimmer dekoriert wird, sollte dem Jugendlichen selbst überlassen bleiben, da sich der Geschmack von Eltern und Teenagern teilweise gravierend unterscheidet. Da aber letztendlich der Jugendliche die meiste Zeit in seinem Zimmer verbringt, kann er auch über die Dekoration entscheiden. Ob die Wände bemalt oder Poster aufgehängt werden oder Zimmerpflanzen vorhanden sind – die Hautsache ist, dass sich der Nachwuchs in seinem Zimmer rundum wohlfühlt. Die meiste Dekoration lässt ja auch ohne viel Aufwand jederzeit ändern.

Jugendzimmer Deko

 

Ähnliche Beiträge: